1. Prüfung auf unserem neuen Vereinsgelände in Schmölln 

 

Am 17. September organisierten wir die erste Begleithunde- und Obedienceprüfung auf unserem neuen Vereinsgelände in Schmölln, nachdem wir gezwungen waren den Platz in Gößnitz zu verlassen, wo wir unsere bisherigen Prüfungen organisiert hatten.

 

Petrus meinte es an diesem Tag wahrlich nicht gut mit uns. Es regnete den ganzen Tag. Aber was richtige Hundesportler sind, die lassen sich vom Wetter nicht abhalten.

 

Pünktlich um 08:00 Uhr starteten unsere Begleithunde mit ihrer Prüfung. Leider schlichen sich zu viele Fehler ein und beide konnten das Prüfungsziel nicht erreichen. Schade, weil sich beide Teams gut vorbereitet hatten.

 

Um 10:00 Uhr begann dann die Obedienceprüfung. Nach diversen Absagen im Vorfeld der Prüfung starteten letztlich 11 Teams. Unsere Richterin Svea Balke trotzte dem Wetter tapfer und bewertete die Teams fair und gleichmäßig. Frank führte als Steward wie immer souverän durch die Prüfungen. Obwohl sicherlich einigen Hundeführer wegen dem schlechten Wetter etwas mulmig war, sahen wir recht ansprechende Leistungen. Die meisten konnten das Prüfungsziel erreichen und viele schafften auch das lang ersehnte“ Vorzüglich“.

 

Insgesamt konnte Svea 6 mal „Vorzüglich“, 2 mal „Sehr gut“ und 2 mal „Gut“ vergeben. Ein Team erreichte das Prüfungsziel leider nicht.

 

Aus unserem Verein gingen Heike mit Nessie und Gerd mit Emmy an den Start. Beide Teams konnten die Prüfung mit „Vorzüglich“ beenden und dürfen nun in der Klasse 2 starten. Dazu herzlichen Glückwunsch.

 

Vielen Dank an alle Starter, die trotz des schlechten Wetters zu uns gekommen sind. Danke auch an alle Vereinsmitglieder, die in der Vorbereitung und am Prüfungstag geholfen haben. Nun heißt es fleißig weiterarbeiten, dass wir zu unserer Prüfung im nächsten Jahr noch bessere Bedingungen für die Starter schaffen können.

 

 

 

Andrea Hennig